Geschichte

Wie alles begann

bus3

1967 wurden die Sanissa Margarinen erstmals in den Migros Filialen und Verkaufsbussen angeboten. Da hatte die Margarine bereits eine knapp 100-jährige Entstehungsgeschichte absolviert. Man schrieb das Jahr 1867 als kein Geringerer als Napoleon III. eine Belohnung für denjenigen aussetzte, welcher einen nahrhaften und bezahlbaren Butterersatz für des Kaisers Truppen fände.

Eine Idee erobert die Schweiz

geschichte_polaroid

Inzwischen wurde die Frage »Butter oder Margarine« weniger zur Preis-Frage (manche Margarine-Sorten sind sogar teurer als einfache Butter), als viel mehr zum Ernährungskonzept. Margarine gilt der »ungesättigten Fettsäuren« wegen als gesund. Im Zuge der Light-Welle in den 1980er Jahren stieg der Absatz nochmals rasant. Margarine enthält zwar ebenso viel Kalorien wie Butter, durch den Ersatz der tierischen Fette durch Pflanzenfett aber kein Cholesterin.

Eine Back- und Erfolgsgeschichte

sanissa_geschichte

Sanissa au beurre ist die willkommene Allrounderin für den täglichen Gebrauch in der Küche. Die Margarine enthält zehn Prozent Butter, die für einen angenehm buttrigen Geschmack sorgt. Sie eignet sich zum Kochen, Backen und Braten oder zum Verfeinern von Teigwaren und Gemüse.

Sanissa im Wandel der Zeit

Bereits zur Premiere 1967 überzeugten die Sanissa Margarinen durch die praktische 500 g-Packung. Während die Sanissa Classic zunächst als Sobluma mit dem Farbcode Silber an den Start ging, im Verlauf der Jahre von Blau zu Gelb wechselte und den Namen Sanissa Classic erhielt, präsentierte sich ihre Schwester mit 10 % Butter erst Gold, dann Gelb-Rot und wieder Gold – doch durchgängig als Sanissa au beurre. In den handlichen 250 g-Schalen machten beide Sanissa Margarinen auf jedem Schweizer Frühstückstisch eine gute Figur.

Das Jahr 1967 in der Schweiz

1967 führt die Migros die Sanissa Margarinen ein. Im November folgt das Migros-data-System. Es zeigt an, bis wann ein Artikel verkauft werden darf. Im Vorfeld wurde für Hunderte von Artikeln die Konsumationsfrist festgelegt. Eine gross angelegte Informationskampagne klärt über die Neuheit auf. Seitdem garantiert das Migros-data-System den Kunden qualitativ einwandfreie Produkte.

Roger Bonvin wird Bundespräsident der Schweiz.

Die Schweizer Statistik in Bern gibt bekannt, dass jeder 700. Schweizer ein Steuermillionär ist.

Uraufführung des Schauspiels Die Wiedertäufer von Dürrenmatt im Zürcher Schauspielhaus.

Erstmals können die Baslerinnen in einer kantonalen Angelegenheit ihre Stimmen abgeben und wählen mit grosser Mehrheit die erste Frau zur Strafrichterin des Kantons Basel-Stadt.

Die Basler gewähren in einer Abstimmung den Frauen das vollumfängliche Wahl- und Stimmrecht. Erst ab 1971 dürfen dann alle Schweizerinnen gleichberechtigt wählen.

ARD und ZDF starten die Ära des Farbfernsehens. Als erste Fernsehshow in Farbe wird die 25. Ausgabe von „Der goldene Schuss“ mit Vico Torriani übertragen. Mit einer offiziellen Zeremonie führt das Schweizer Fernsehen am 1.10.1968 das neue Fernsehvergnügen ein.

Die erste Schweizer Höhenforschungsrakete „Zenit“ startet vom Truppenübungs- und Raketenstartplatz Salto di Quirra (Sardinien).

Der San-Bernardino-Tunnel wird für den Strassenverkehr freigegeben und ermöglicht erstmals die ganzjährige Verbindung der Ostschweiz mit dem Tessin.

sanissa_geschichte_was-geschah-noch